•  
  •  

Mit Erdwärme tun Sie der

Natur etwas Gutes


Heizen Sie mit einer veralteten Heizung? Einer CO2 belastenden Öl oder Gasheizung? Dann sollten Sie jetzt aktiv werden. Denn mit rund 80 % entfällt der grösste Anteil des Energieverbrauchs im Haushalt auf die Raumheizung und die Warmwasseraufbereitung.


Die Investition in moderne und effiziente Heizungstechnik lohnt sich. Bereits nach zehn Jahren sind die meisten neuen Heizsysteme amortisiert. Durch Erdsonden schöpfen Sie nachhaltige Wärme und schonen somit die Umwelt.

Wie nutzt man Erdwärme?

Was ist Erdwärme?

Im Innern unserer Erde herrscht eine Temperatur von ca. 5000° C. Diese Wärme wird vom Erdkern erzeugt. Sie ist unerschöpflich und gehört zu den Erneuerbaren Energien. Trotz der Distanz vom Meeresspiegel bis zum Erdkern von 6'300 km, ist in der äusseren Erdkruste immer noch ein Teil dieser Wärme vorhanden.

Diese Wärme können wir nutzen. 
Mit unserer Bohrmaschine erreichen wir eine Tiefe von maximal 300 m. Dort herrscht eine Temperatur von ca. 20° C.

Im Gegensatz zu anderen Erneuerbaren Energien, ist Erdwärme weder von Tag und Nacht, noch von Wind und Wetter, noch von den Jahreszeiten beeinflussbar.

Wie funktioniert die Nutzung von Erdwärme?


Durch die Tiefenbohrung erreichen wir die Wärme, die der Erdkern erzeugt. In der Bohrung werden vier Kunststoffleitungen eingebaut. Diese sind zu zwei Kreisläufen zusammengebaut. (Duplex-Erdsonde). 

Durch den geschlossenen Kreislauf (Wasser-Glykol-Gemisch) wird die Erdwärme der Wärmepumpe zugeführt. Mit dem Wärmeentzug durch die Wärmepumpe wird das Wasser-Glykolgemisch abgekühlt und wieder mit dem Kreislauf nach unten transportiert.

Durch diesen laufenden Prozess kann die Wärme aus der Tiefe stetig genutzt werden ohne Schadstoffe an die Umwelt abzugeben.

Unser Komplettangebot

Unser Vorteil? - Alles aus einer Hand


Unser Komplettangebot ist dafür ausgerichtet, Ihnen Arbeit und Aufwand und somit Zeit und Kosten zu ersparen. Unsere Kernaufgabe ist die Erdsondenbohrung, unsere spezialisierten Zusatzleistungen sind die Sondenverlängerung und das Frostschutz einspülen. Dank unserem Komplettangebot, behalten Sie bei jedem Bauprojekt die Übersicht. Der Informationsfluss bleibt dadurch schmal. Die Gefahr, dass wichtige Details aufgrund langer Kommunikationswege verloren gehen, besteht nicht mehr.

Wir geben Garantie für Ihr warmes zu Hause. Mit uns als Partner kommen Sie auf sicherem und schnellem Weg ans Ziel.  

Erdsonden-

Bohrung
Durch unsere langjährige Erfahrung und dem grossem Know How unseres Bohrteams erfolgt der Bohrprozess effizient und kompetent. Die Erfahrung und die Erfassung der verschiedenen Bodenbeschaffenheiten in unserem Einzugsgebiet
ermöglicht uns eine präzise Vorhersage über die Erdschichten und somit auf die Dauer und möglichen Schwierigkeiten an den jeweiligen Bohrstandorten.
Auch für aussergewöhnliche Vorkommnisse haben wir stets eine Lösung parat.

Wir geniessen seit acht Jahren nur zufriedene Kunden.


Bohrschlamm-entsorgung

Während des Bohrprozesses entsteht je nach Standort mehr oder weniger Bohrschlamm.
Die Bohrschlammentsorgung ist ein wichtiger Bestandteil der Erdsondenbohrung und aus diesem Grund führen wir diese Tätigkeit selber aus. Dank dessen sind wir selbständig,
flexibel und unabhängig.

Durch die eigene
Bohrschlammentsorgung sinken zudem die organisatorischen Aufwände und lange Wartezeiten. Dies spart Zeit und Kosten. 





Sonden- Verlängerung

Nach dem die Sonde im Bohrloch geteuft wurde entsteht nun die Verbindung zur
Wärmepumpe.

Hierzu wird ein Graben von den Sonden zum Haus gezogen. Danach wird die geteufte Sonde verlängert. Kunststoffleitungen werden im Graben
verschweisst. Dies erfordert eine genaue und saubere Arbeitsweise. Ungenaue und unsaubere Arbeiten führen zur Beeinträchtigung der Funktionalität des ganzen Heizsystems. 

Aus diesem Grund ist unser Team bestens geschult und lizenziert. Saubere Arbeit steht hier zuoberst auf der Liste. Wir garantieren qualitative und seriöse Leitungsarbeiten. 

Frostschutz-einspülen

Dies ist der letzte Prozess, bevor die Wärmepumpe in Betrieb genommen werden kann.

Hierzu wird Wasser, vermischt mit Frostschutz (Ethylenglykol), in die Sonde und die Verlängerung eingespült. Das Glykol ist eine reine Vorsichtsmassnahme, damit das Wasser auch bei extrem kalten Perioden nicht gefrieren kann. Das Wasser/Glykol Gemisch transportiert die Erdwärme von unten nach oben an die Wärmepumpe.

Unsere Stärken in diesem Gebiet sind langjährige Erfahrung, Effizienz durch modernes Equipment und qualifiziertes Personal.

Bohrbewilligung




















Bohrbewilligung

Geologen erforschen die verschiedenen Erdreiche. Diese teilen sie in Zonen ein. In einigen Zonen darf nicht gebohrt werden. Für jede Bohrung wird eine Bewilligung beim jeweiligen Kanton benötigt. Der Kanton ist dafür verantwortlich, dass keine Schäden durch Tiefenbohrungen entstehen. Diese können durch das anbohren von grossen Wasserkavernen, Gasblasen oder sonstigen Vorkommnissen entstehen.

Wir sind dafür verantwortlich, dass die Absprachen korrekt durchgeführt, die Daten genau erfasst und an die  Geologen und an die Bewilligungsbehörden weitergeleitet werden.

Gütesiegel

Qualität = Zufriedenheit und Vertrauen



Die Gütesiegel-Kommission für Erdwärmesonden der "Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz" prüft die Qualität und Arbeitsweisen der Firmen. Die Gütesiegel-Kommission hat klare Regeln und Vorschriften aufgestellt, die eingehalten werden müssen um das Gütesigel tragen zu dürfen. 

Die Qualität, die wir an den Tag legen, entsteht jedoch
nicht einzig aus dem Willen, dieses Gütesiegel zu erlangen, sondern, um unseren Kunden eine Dienstleistung resp. ein Bauwerk mit bester Qualität hinterlassen zu können. Nicht nur die Zertifizierung durch die Gütesiegel-Kommission wiederspiegelt unsere Arbeitsweise, sondern auch die Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Kunden.

Versicherungen

Versichern macht Sinn

Trotz allen Sicherheitsvorkehrungen, Diagnosen und Absprachen, die im Vorfeld vor einer Erdsondenbohrung getroffen werden, kann es, wenn auch nur selten, zu Komplikationen während des Bohrprozesses führen. Um sich gegen solche Risiken absichern zu können, bieten wir unseren Kunden Versicherungs-Modelle an, die genau darauf abgestimmt sind.

Namentlich sind dies:

  1. Arteser Versicherung
  2. Bauherrenhaftpflicht Versicherung
  3. Erdsondenbruch Versicherung
Wir beraten sie hierbei gerne.
Infos zu den Helvetia Versicherungsmodellen: 

Datei

Schutz vor Unvorhergesehenem: Helvetia Arteserversicherungs Broschüre

Datei herunterladen

Offerte Anfordern

Wir verbinden Sie mit Erdwärme

Sie sind an einer Offerte interessiert?
Hier können Sie unverbindlich und kostenlos eine Offerte verlangen. 

Bei Fragen geben wir sehr gerne Auskunft.

E-Mail: lssbohrag@bluewin.ch
Tel: 041 980 42 64

Offert Formular

Reload